Aufblasbarer Dach-Skiträger


Ski DachgepäckträgerDer Dachgepäckträger für den Skiurlaub ist nicht jedermanns Sache.

Aufbau und Abbau kosten Zeit und Nerven, meist muss zusätzlich eine Skikiste angeschafft werden und wenn der Skiurlaub vorbei ist stehen die restlichen 51 Wochen im Jahr Skikiste und Dachgepäckträger in der Garage im Weg herum.

                                                                Foto: Handyrack

Wer von Euch sich damit nicht weiter herumärgern will, dem ist vielleicht mit einem aufblasbaren Dachskiträger für das Auto gedient.

Der Träger passt sich jedem Autotypen an: er wird einfach mit Spanngurten auf dem Autodach befestigt, mittels der dazugehörigen Handpumpe aufgeblasen und schon kann es losgehen in den Skiurlaub.

Nach dem Skiurlaub lasst Ihr einfach wieder die Luft ab, rollt den Skiträger wieder zusammen und habt dann ein Paket welches kaum größer ist als ein handelsüblicher KFZ-Verbandskasten auch kaum – und somit Platz wegnimmt.

Der Dachskigepäckträger besteht aus einem patentierten dreischichtigen Nylongewebe, ist dadurch hochflexibel und extrem belastbar sowie nahezu unzerstörbar.

Wer von Euch statt mit dem eigenen Auto mit dem Bus in den Skiurlaub fährt, der muss sich über Dachgepäckträger sowieso keine Sorgen machen. Alle anderen können sich auf http://www.rayntec.de/handirack.html weiter über den Skigepäckträger informieren.

Trackbacks

    Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: (Linear | Verschachtelt)

    Noch keine Kommentare


Kommentar schreiben


Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

 
Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!